Donnerstag, 5. Dezember 2013

Linienkorrektur mit ShiftN


Es ist die beste Freeware die ich kenne, um stürzende Linien in Fotos zu beseitigen: das Programm ShiftN von Marcus Hebel. Noch nicht einmal mit Photoshop oder GIMP hat man diesen Komfort.

Auch die Korrekturfunktionen in anderen Programm sind nicht so genial gelöst, wie in diesem Programm. Das nächstbeste wäre die Korrekturfunktion innerhalb von jpgilluminator, die ich in der Regel benutze. Die Funktion von Picasa ist nur für einfaches Drehen geeignet.

ShiftN analysiert die Datei und sucht Linien, an denen das Programm sich orientieren will. Sie können einzelne Linien wegklicken, wenn Sie meinen, dass das keine waagrechten oder senkrechten Linien sind und das Programm sich nicht daran orientieren soll. Dann erst erledigt die Software ihren Job und korrigiert die Perspektiven.










ShiftN auf Mac mit Winebottler

Ich habe das Programm seit der Umstellung auf Apple-Mac nur noch selten benutzt, auch wenn die Arbeit unter Parallels kein Problem wäre. Aber jetzt habe ich auch eine Mac-fähige Version mit Winebottler erstellt und getestet. Man könnte das Programm also auch ohne virtuelle Umgebung direkt auf dem Mac laufen lassen.

Nachteil der Winebottler-Version: Die Erstanalyse dauerte bei mir deutlich länger als unter Windows. Die endgültige Korrektur ging allerdings gewohnt schnell.

Homepage und ShiftN Download

Am einfachsten auf der Webseite selbst: www.shiftn.de
Oder in den Download-Centern von Chip, Heise etc. Dort hat das Programm übrigens Bestnoten!

ShiftN auf Wikipedia

Seite: http://de.wikipedia.org/wiki/ShiftN

Auszug, abgerufen am 17.4.2013:

ShiftN ist eine Grafiksoftware zur automatischen Korrektur stürzender Linien sowie zur automatischen Drehung von Fotos. Sie stammt von Marcus Hebel und ist Freeware für private und kommerzielle Nutzung. Der Name der Software lehnt sich an die Bezeichnung "Shiften" für die Verwendung eines Shift-Objektivs zum Beispiel in der Architekturfotografie an.

Die Software simuliert die Verwendung eines sogenannten Shift-Objektivs. ShiftN ermittelt zunächst im Foto Kanten und Linien, wobei nur solche beachtet werden, die im Winkel nicht zu sehr von den vertikalen Bildrändern abweichen. Anhand dieser Linien wird das Foto derart perspektivisch verzerrt, dass tatsächlich senkrechte Kanten auch im Bild senkrecht dargestellt werden. Die zugrunde liegende Abbildung (Projektionsmatrix) bewirkt eine Verschiebung des Bildhauptpunktes. Sollte die Automatik aufgrund falsch gewählter Linien unnatürlich wirkende Ergebnisse zeigen, ist es möglich, die Auswahl zu beeinflussen.

ShiftN erlaubt die Voreinstellung einiger Parameter, wie den Grad der Entzerrung und der Nachschärfung. Außerdem können einfache tonnen- oder kissenförmige Verzeichnungen des Objektivs ausgeglichen werden, jedoch keine komplexen wellenförmigen Verzeichnungen. Für die Bearbeitung bereits zugeschnittener Bilder ist ShiftN nur eingeschränkt verwendbar, es arbeitet am besten mit der vollständigen Datei.

ShiftN liest die Grafikformate JPG, BMP und TIFF (8 und 16 Bit Farbtiefe) und kann auch in diesen Formaten speichern. Ein Nachteil des Programms ist, dass es EXIF-Unterstützung nur für das JPG-Format bietet, jedoch bei TIFF-Bildern diese Informationen nicht auf das Ergebnisbild überträgt. Neben der interaktiven Verarbeitung ist auch ein Batchbetrieb und der Aufruf mit Kommandozeilenparametern möglich.

Die aktuelle Programmversion arbeitet ab Windows 2000 oder späteren Windows-Versionen, für Windows 95/98/ME steht die ältere Version 2.7.1 weiterhin zur Verfügung.

ShiftN ist auch international verbreitet, die Benutzerführung lässt sich auf die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch einstellen.

Im deutschen Markt lag die Software seit 2006 knapp 30 Fach- und Publikumszeitschriften aus dem Bereich digitale Fotografie und PC bei, meist gekoppelt mit einer kurzen Besprechung.[1] Der Schweizer Tages-Anzeiger zählte ShiftN 2007 neben Adobe, Picasa, Photoshop Starter Edition, Helicon Filter und PhotoFiltre zu den besten Gratis-Tools für Fotografen.[2]






Hinweis: Dieser Artikel erschien bereits am 17. April 2013 im User-Archiv-Blog unter dem Titel ShiftN - beste Freeware zur Linienkorrektur bzw. Perspektivkorrektur auf Windows und Mac

fotomagazin.de

digitalkameras.de Tests

Pictures Magazin

www.photographie.de

heise Foto

DigitalPHOTO

digitalkamera.de News, Tests und Tipps

Sammler-Auktion - Photographie

Sammler-Auktion - Fotokunst