Montag, 17. November 2014

Weitwinkeleffekt bei Zoom-Teleobjektiven


Wer ein so genanntes Super-Tele benutzt, also ein zoombares Teleobjektiv mit hoher Spannweite (z.B. 18-200 mm für Digital-Spiegelreflex) muss aufpassen. Bei minimalem Wert (also Tele ganz eingefahren, großer Blickwinkel) ergibt sich ein leichter "Weitwinkel-Effekt" - die Linien sind verbogen, so wie im ersten der drei Bilder zu sehen ist.

Das fällt nur auf, wenn man Häuser oder Räume fotografiert, bei Landschaftsaufnahmen oder Portraits merkt man meist nichts.

Der Effekt ist bei Digitalfotos nicht schlimm - er kann mit Bildbearbeitung leicht korrigiert werden (z.B. mit jpg-illuminator oder mit Shift-N). Wenn man größere Mengen an solchen Bildern hat, ärgert man sich aber hinterher, weil man jedes einzelne Bild korrigieren muss. Außerdem minimiert jede Linienkorrektur auch ein wenig die Qulität in den Details

Deshalb ist es empfehlenswert, schon bei der Aufnahme an den Effekt zu denken. Das bedeutetsich Nutzer an, nach Möglichkeit das Tele ein klein wenig "herauszuschrauben". Das reicht für eine verzerrungsfreie Darstellung.



Wenn mehr auf das Bild muss, lieber etwas nach hinten gehen.



Tele ganz geschlossen, maximaler Blickwinkel, keine Vergrößerung. Hier: Brennweite 18. Es ergibt sich eine tonnenförmige Verzerrung

Hier ist das Tele ein klein wenig herausgeschraubt. Der Computer zeigt an: Brennweite 28. Es ergeben sich einigermaßen gerade Linien, abhängig von der Entfernung.


Bei stärkerem Zoom wird es zu einer umgekehrten Verzerrung kommen. Das ist bei zoombaren Teleobjektiven schwer vermeidbar. Hier hat man natürlich kaum Alternativen, also muss man später die Bildkorrektur bemühen. Allerdings ist auch hier meine Erfahrung, dass der Effekt nur in seltenen Fällen merklich ist.


Stärkeres Zoom, hier Brennweite 48. Die Linien wölben sich in der Mitte nach innen - Kissenverzerrung (kissenförmige Verzerrung)

In den Bildbearbeitungsprogrammen heißt es oft "kissenförmige" oder "tonnenförmige" Linienkorrektur.

Auf Wikipedia findet man zwar Einträge zu "Verzeichnung" "Abbildungsfehler" "Kameraverzerrung" "Kissenverzerrung" etc, die allerdings hochtechnisch sind und dem normalen Fotografen wenig helfen. 

fotomagazin.de

digitalkameras.de Tests

Pictures Magazin

www.photographie.de

heise Foto

DigitalPHOTO

digitalkamera.de News, Tests und Tipps

Sammler-Auktion - Photographie

Sammler-Auktion - Fotokunst